Die Igelstation unseres Vereines...



...ist klein, aber fein!

Derzeit haben wir Platz, um bis zu 20 hilfsbedürftige Igel aller Altersstufen zu beherbergen.

Das Gelände an unserem Wohnhaus wird jedoch stetig weiter ausgebaut; die Freigehege wurden im Winter 2012/2013 noch verbessert und ein Sonnen(und Niederschlagschutz) wurde angebracht; dies soll winterschlafende Igel vor frühzeitigem Erwachen schützen und Jungigel im heißen Sommer vor zuviel Hitze.

Die Gehege besitzen einzeln eine Fläche von 4 m² und können zu Doppelgehegen (bspw.für eine Igelmutter mit Säuglingen) umfunktioniert werden.
Außerdem wurde ein "Deluxe-Gehege" mit knapp 8 m² erstellt, in dem eine komplette Igelfamilie Platz hat.

Mit einer festen, wärmenden Unterlage, regengeschützten Futterstellen sowie einem funktionalen Igelhaus mit isolierendem Nistmaterial sind wir bestens gerüstet in jeder Jahreszeit.

Unsere alten Sandkellerräume wurden mit belaubt, um Igeln, die noch nicht das notwendige Gewicht für den Winterschlaf haben, eine möglichst naturnahe, geräumige Unterkunft zu bieten, wenn die Temperaturen draussen eine Aussenhaltung nicht mehr zulassen.


Unsere Igelklappe

In unserer Igelklappe können seit November 2012 hilfsbedürftige und verletzte Igel abgegeben werden.
So können Tiere auch während unserer Abwesenheit an einen sicheren Ort gebracht werden, an dem sie schnellstmöglich versorgt werden.

Mehr dazu lesen Sie HIER.

Auch die Saarbrücker Zeitung hat über unsere Igelklappe am 05.11.2012 berichtet: